Breakout

Veröffentlicht April 1976 (Upright)
Juli 1976 (Cocktail)
Entwicklerfirma Atari
Vertriebsfirma Atari
(Namco in Japan)
Spielnummer
Designer Nolan Bushnell
Steve Bristow
Steve Wozniak
Programmierer Bradley G. Stewart
Genre Action
Steuerung analoge Drehregler + Button
Spieler 1–2 (abwechselnd)
Prozessor Logikschaltung
Audio mono
Video 19″ Rasterbildschirm schwarz/weiß mit Farboverlay, vertikal
Bauformen Upright
Cocktail
Arcadesystem
Abmessungen H×B×T 166,4×64,1×70,5 cm
Produktion 11000 Stück
Anmerkungen
Wertung KLOV/IAM 2,87/5
✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰


Atari Breakout

Beschreibung / Werbetext (englisch)
Bust out of the ordinary.

High profit potential is built in. Players can compete for points against an opponent or against themselves. High skill factor makes Breakout tough to master, invites replay for higher scores.
Trivia
Den Auftrag zur Entwicklung bzw. Verbesserung des Spiels erhielt eigentlich Steve Jobs. Jobs wurde zwischenzeitlich auf Grund seiner Angewohnheit, barfuß durch die Büros zu gehen, sich mit allen zu streiten und wegen seiner mangelnden Hygiene in die Nachtschicht versetzt. Er gab die Aufgabe dann an seinen Freund Steve Wozniak weiter, den er dazu nachts in die Atari-Zentrale mitbrachte. Jobs stellte dann das fertige Spiel den Atari-Verantwortlichen vor und kassierte dafür 5000 Dollar, von denen er Wozniak jedoch nur 750 abgab unter dem Vorwand, Atari hätte ihm nur 1500 Dollar bezahlt. Von dem Geld finanzierten die beiden dann den ersten Apple-Computer.

Im US-Spielfilm Pixels von 2015 wird Breakout kurz in der Eröffnungsszene gezeigt, die im Jahr 1982 spielt. m Biopic jOBS von 2013 ist Breakout eins der Themen, dort wird auch die nächtliche Entwicklungsarbeit Wozniaks gezeigt.
Konsolen- und Computerumsetzungen
Breakway IV (Tele-Games Video Arcade, Sears)
Breakout (Atari 2600, Atari)
Breakout (Handheldspiel, Atari)
Breakout (PC/Windows, Atari Interactive)
Breakout (Sony PlayStation, Atari Interactive)
Weitere Titel der Reihe

Super Breakout (Arcadespiel, Atari)
Bradley Trainer California Speed